Therapie ist Hilfe zur Selbsthilfe

Physiotherapie, Massage und Gesundheitstrainings

Ein starkes Team, ein starkes Konzept!

Unser Behandlungskonzept basiert auf einer ausführlichen Anamnese der Genese Ihrer aktuellen, wie vorhergehenden Beschwerden, Erkrankungen und Operationen. Auch die individuellen, alltäglichen Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten werden mit eingebunden.
Dies ist die Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung.

Immer öfter ist es notwendig psychische Aspekte mit in die Behandlung einzubeziehen.
Hierfür sind wir gesprächstherapeutisch Ausgebildet und werden Ihnen dazu beratend zur Seite stehen.

Physiotherapie

N

Krankengymnastik (KG)

Die Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden. Sie umfasst sowohl aktive als auch passive Therapieformen.

mehr erfahren

N

Krankengymnastik am Gerät (KGG)

Die gerätegestützte Krankengymnastik ist eine aktive Behandlungsform der Physiotherapie, bei der medizinische Trainingsgeräte eingesetzt werden.

mehr erfahren

N

Krankengymnastik bei Zentralen Nervenstörungen (KG ZNS)

Die Krankengymnastik für das zentrale Nervensystem behandelt Störungen im zentralen Nervensystem (Gehirn oder Rückenmark), oder globale Störungen des peripheren Nervensystems (alle anderen Nerven).

mehr erfahren

N

Manuelle Therapie (MT)

Bei der Manuellen Therapie werden spezielle Handgriff- und Mobilisationstechniken angewandt um Funktionsstörungen des Bewegungsapparates zu untersuchen und zu behandeln.

mehr erfahren

N

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Bei der Lymphdrainage werden die Lymphknoten und -gefäße stimuliert um zu einem verstärkten Abtransport der Lymphflüssigkeit angeregt zu werden.

mehr erfahren

N

Klassische Massagetherapie (KMT)

Die klassische Massage ist eine manuelle, mechanische Anwendung die aus Streichungen, Knetungen, Friktionen, Klopfungen, Vibrationen usw. besteht.

mehr erfahren

N

Bindegewebsmassage (BGM)

Bei der Bindegewebsmassage  werden Haut-, Unterhaut und Faszientechnik zur Behandlung der Bindegewebszonen eingesetzt um Reaktionen auf innere Organe, den Bewegungsapparat und die Haut auszulösen.

mehr erfahren

N

Segment-, Periost-, Colonmassage

Die sogenannte Segmentmassage beruht auf den Grundlagen der Bindegewebsmassage bei
der einzelne Körpersegmente mit Haut-, Unterhaut– oder Faszientechnik bearbeitet werden.

Die Periostmassage ist eine punktförmig angesetzte „Druckmassage“, die an geeigneten
Knochenflächen vorgenommen wird, ohne die darüber liegende Muskulatur zu beeinflussen.

Die Colon- oder Kolonmassage, ist eine Form der Massage des Bauchraumes, die besonders auf den Dickdarm (Kolon) einwirkt.

mehr erfahren

N

Wärmetherapie mittels Fango (WP), Heißluft (HL), oder Heißer Rolle (HR)

Fango ist die Behandlung durch Wärmeleitung mittels erhitzter Paraffin- bzw. Paraffin-Peloid-Gemischen oder mit wasserhaltigen Peloiden, z. B. Moor, Pelose, Vulkansteinschlamm oder Schlick.

Heißluft ist die unmittelbare Erwärmung durch strahlende Wärme (Infrarot).

Heiße Rolle ist die Behandlung durch ein mit heißem Wasser getränktem, aufgerolltem Handtuch.

mehr erfahren

N

Elektrotherapie/Ultraschall (ET/UWT)

Elektrotherapie ist eine Behandlung mit voreingestellten Stromstärken und Frequenzen unter Verwendung verschiedener Stromformen.

Eine Ultraschall-Behandlung wird zur gezielten regionalen Erwärmung tiefer gelegener Gewebsschichten eingesetzt.

mehr erfahren

N

Kältetherapie (KT)

Die Behandlung mit lokaler Applikation intensiver Kälte.

mehr erfahren

Sehr bewährt haben sich auch andere Behandlungsmethoden, die vom Heilmittelkatalog der Krankenkassen nicht vorgesehen sind:

N

Körpersprache-Analyse

Anamnese der Beschwerden und der Befindlichkeit über Ihre Körpersprache.

mehr erfahren

N

Gesprächstherapie

Die Gesprächstherapie ist eine Behandlungsmethode um frühere Erlebnisse aufzuspüren, die dazu geführt haben, körperliche Beschwerden aufzubauen,und durch körperorientierte Behandlungsmethoden vorerst nicht positiv beeinflusst werden konnten.

mehr erfahren

N

Osteopathische Techniken

Behandlung mit sanften rhythmischen Gelenkbewegungen, Dehnungen von Muskeln und Gelenkkapseln, Muskelenergietechniken, sowie viszerale Mobilisationen

 

mehr erfahren

N

Entwicklungskinesiologische Technik (E-Technik) nach P. Hanke

Ziel der E-Technik ist die Verbesserung koordinierter und ökonomischer Funktionsabläufe sowie eine qualitative Umgestaltung von Bewegungsprogrammen im Zentralnervensystem (ZNS).

mehr erfahren

N

Flex-Taping nach Hock

Mit speziellem, dehnbarem Tapematerial wird auf das neurologische und zirkulatorische System des Körpers Einfluss genommen, sodass die körpereigenen Heilungsprozesse optimal genutzt werden können.

 

mehr erfahren

N

Flossingtherapie

Flossing ist eine Therapieform zur lokalen Bewegungserweiterung, Schmerzlinderung, Ödemreduzierung, Durchblutungssteigerung, und erhöhter Gewebeversorgung durch Gewebewasseraustausch
Achtung: Verletzungsgefahr bei Nichtbeachtung bestimmter Vorgaben.

 

mehr erfahren

Des Weiteren können Sie bei uns nach dem Konzept der 4 Säulen der Körperlichen Belastungsfähigkeit trainieren, welche Sie für einen beschwerdefreien, lebendigen Alltag benötigen:

 

Beweglichkeit

Koordination

Kraft

Ausdauer

Da im Körperzentrum Sundermeyer eine Heilpraktikerpraxis für Physiotherapie integriert ist, können Sie bei uns auch alle Leistungen ohne eine ärztliche Verordnung in Anspruch nehmen.

Kraft-Ausdauer-Gesundheits-Training

mit dem Biocircuit von Technogym

Passend für jedes Alter
In jedem Alter ist für das Beibehalten oder Erhalten einer hohen Lebensqualität gesunde Bewegung ein unabkömmlicher Bestandteil. Ganz gleich, ob Sie gerade die Welt um sich erobern, Ihre Lebenserfahrungen genießen möchten, oder ein Ziel Ihrer Gesundheit zu Liebe verfolgen. – Wichtig ist ein Training unter fachlicher Betreuung.

Gleich zwei Bestandteile trainieren
Eine Kombination aus Kraft- und Ausdauer-Training. Zwei wichtige Bestandteile die in unserem Trainingszirkel beinhaltet sind. Die Abstimmung zwischen Herzmuskel und den großen und wichtigen Muskelgruppen in Bezug auf Haltung und Gelenkstabilität ist es das ideale Training für eine schmerzfreie, bewegliche, starke Muskulatur, einen aktiven Stoffwechsel, ein starkes Herz und eine straffe Figur.

Die Vorteile des Biocircuit:

  • Größte Trainingseffizienz
  • Individuelle Anpassung 
  • Höchste Trainingssicherheit
  • Beste Betreuung
  • Hohe Trainingsabwechslung
  • Geräte mit erstklassiger Biomechanik
  • Optimales Training (8 Geräte, 2 Runden = 38 Minuten)
  • Dokumentation der Fortschritte

Koordinationstraining

mit Sensopro

Sensopro ermöglicht das Training von Koordination, welches die 4. Säule neben Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit bildet. Es ist eine einfache Lösung für alle, egal ob jung oder alt, verletzt oder gesund, in der Rehabilitation oder im Spitzensport.
Es ermöglicht ein unabhängiges und individuelles Training mit den Therapeut:innen und mithilfe wissenschaftlich fundierten Trainingsvideos.

Wir arbeiten hier mit dem Prinzip der Sensomotorik

Was ist die Sensomotorik?

Die Sensomotorik beschreibt das Zusammenspiel zwischen Reizaufnahme (Sensorik) und Reizantwort in Form von Bewegung (Motorik). Überall in unserem Körper befinden sich Rezeptoren, die auf Reize wie Berührung, Druck, Temperatur, Schmerz usw. reagieren. Diese Reize werden durch Nerven in das zentrale Nervensystem geleitet und zur Verarbeitung in die entsprechenden Areale delegiert. 

Die Folge ist eine „Reizantwort“, in der z.B. Muskelspannung verändert wird. Bei den sensomotorischen oder auch propriozeptiv genannten Einlagen geht es vor allem darum, gezielt die Reizaufnahme in den Propriozeptoren, den Rezeptoren unserer Muskeln, Sehnen und Gelenke zu verändern und eine gewünschte Muskelreaktion als Reizantwort zu provozieren. In der Folge verändern sich die Stellungen der Gelenke und damit auch die Statik.

Durch den Ausgleich muskulärer Dysbalancen wird den Ursachen von Beschwerden z.B. an Gelenken und Sehnen entgegengewirkt. Es entsteht zudem ein Trainingseffekt für die Muskulatur, der dazu führt, dass Fehlhaltungen und Ausgleichsbewegungen korrigiert werden.

Onkologische Aktiv-Therapie

Krebsdiagnose? 

Kraft-Ausdauersteigerung vor/bei/nach Krebserkrankungen

  • Verbessert die Lebensqualität 
  • Nebenwirkungen von Chemo-, Strahlen-, Hormon- und anderen Therapien
    werden verringert
  • Geeignet für Patient:innen aller Krebsarten und Altersgruppen
  • Professioneller Umgang durch Ausbildung in „Onkologischer Trainingstherapie“
  • Individuelle Anamnese der Beschwerden und ein entsprechendes Training

Lokomat – Training

Wir behandeln Patienten mit folgenden  Diagnosen:
• Querschnittlähmung
• Schlaganfall
• MS
• Parkinson
• Orthopädische Indikationen :  z.B. Hüft/Knie TEP, Muskeldystrophien

Warum Lokomat? 
Prinzipien des motorischen Lernens:
• Funktionelles Training hilft, Funktionen wieder zu erlernen: Wer gehen lernen will, muss gehen!
• Mehr Training führt zu größerem Erfolg
• Training oberhalb der funktionellen Möglichkeiten des Patienten: der Patient muss immer mindestens entsprechend seiner Möglichkeiten gefordert werden.
• Afferentes Feedback stimuliert die Neuroplastizität des ZNS
• Aktive Teilnahme an der Therapie bringt größere Erfolge
• Motivation ist der Schlüssel zum Erfolg

Ziele des Lokomattrainings:
• Wiedererlangen der Gehfähigkeit
• Verbesserung des Gangbildes
• Detonisierung der Muskulatur
• Verbesserung der Kardio-pulmonalen Leistungsfähigkeit
• Verbesserung der Durchblutung (deshalb auch als Dekubitusprophyslaxe zu verstehen)
• Verbesserung der Verdauungstätigkeiten   
• Positiver Einfluss auf die Psyche

Gewicht reduzieren physiologisch

„Deutschland nimmt ab – Die Bundesweite Abnehm- und Gesundheitsstudie“

Wir suchen 50 Personen, die 4 Wochen Gewicht reduzieren und Gesundheitsparameter verbessern möchten. 

In dieser Studie soll bewiesen werden, dass durch eine gesunde ausgewogene Ernährung und einem speziellen Stoffwechseltraining, neben einem erfolgreichen Gewichtsverlust, auch das viszerale Fett – Bauchfett abnimmt und somit der Risikofaktor für zahlreiche Erkrankungen reduziert werden kann.

Was ist passiert?

Körpergewicht aufbauen entsteht im Alltag meist schleichend, wir registrieren es meistens erst, wenn die sogenannte „Schallgrenze“ deutlich überschritten ist. 

Wie kann das geändert werden?
Um den Prozess wieder umzukehren ist es wichtig uns nicht in eine zu drastische Gewohnheitsumkehr zu stürzen, sondern weiter zu essen ohne das Gefühl zu bekommen auf etwas verzichten zu müssen = Uns einfach etwas Gutes zu tun.

Deshalb lösen wir nur die Abnehmblockaden, sodass unser Körper und „Kopf“ sich darauf einstellen kann.

Mit:

  • Stressabbau
  • Ruhigem Schlaf
  • Muskeln fordern und fördern
  • Verdauungsoptimierung
  • Zuckerhaushaltsregulierung
  • Persönlicher Ernährungsanpassung auf den Weg!

      

Wir bieten Ihnen ein 30 Tage-Programm mit:

  • Messungen
  • Anleitung und Betreuung
  • Persönlichem Trainingsplan
  • Rezepten
  • Für nähere Informationen rufen Sie uns gern an, damit wir uns persönlich austauschen können!

Unser Team

H. Sundermeyer

Physiotherapeut

R. Krause

Physiotherapeut

K. Reinke

Physiotherapeut

S. Schuart

Physiotherapeut

K. Linkelmann

Rezeption

S. Stoklossa

Rezeption

G. Roesen

Rezeption

D. Schubert

Sport- und Fitnessmanager

P. Schock

Physiotherapeut

T. Kaiser

Rezeption

D. Sundermeyer

Physiotherapeutin

D. Fazekas

Masseurin

S. Schenzel

Physiotherapeutin

M. Laarmann

Physiotherapeut  in Ausbildung

Kontakt

Montag – Freitag: 08.00 – 20.00 Uhr
Samstag: 09.00 – 13.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung.

04108 / 59 00 99

info@koerperzentrum-sundermeyer.de

Am Hatzberg 4, 21224 Rosengarten